Bestattungsarten, Hessing Bestattungen

Verschiedene Bestattungsarten

Es gibt die unterschiedlichsten Bestattungsarten. Die gebräuchlichste Form der Bestattung ist die Erdbestattung. Aber auch Feuerbestattungen sind in den letzten Jahren beliebter geworden. Unser Bestattungsinstitut bietet alle gängigen Bestattungsformen an. Wir sind gerne bereit soweit wie möglich auf Ihre Wünsche einzugehen. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Bestattungsarten genauer vorstellen.

urnen - Bestattungsarten Hildesheim

  • Erdbestattung
    Eine Erdbestattung bezeichnet die Beisetzung des Leichnams in einem Sarg in der Erde. Eine religiös motivierte Erdbestattung wird als Beerdigung bezeichnet und leitet sich aus der seit Jahrtausenden im Judentum, Christentum und Islam gebotenen Bestattungsform her. Erdbestattungen müssen in Deutschland innerhalb von 8 Tagen nach dem Tod und frühestens 48 Stunden nach dem Tod durchgeführt werden. In Ausnahmefällen kann hiervon abgewichen werden.
  • Feuerbestattung
    Unter einer Feuerbestattung versteht man die Einäscherung eines Verstorbenen. In Deutschland wird dieser Vorgang im Krematorium durchgeführt. Anschließend wird in der Regel die Asche in einer Urne auf einem Friedhof beigesetzt. Dennoch ist es auch möglich eine Trauerfeier mit Sarg vor der Kremierung durchzuführen. Mehr Informationen: www.fbhildesheim.de

 

Sowohl bei einer Erdbestattung als auch einer Feuerbestattung kann als Grabstelle ein Reiheneinzelgrab, ein Reihendoppelgrab oder ein Rasenplatz mit und ohne Kennzeichnung gewählt werden. Bei einer Feuerbestattung gibt es weitere mögliche Bestattungsformen. 


Alternative Bestattungsformen

sargraum - Bestattungsarten Hildesheim

  • Anonyme Grabstelle
    Bei einer anonymen Bestattung wird an der Beisetzungsstelle auf jeglichen Namenshinweis verzichtet. Da außerdem die individuelle Gestaltung des Grabes ausgeschlossen ist, entfällt zudem die Verpflichtung, das Grab zu pflegen. Die anonymen Grabfelder auf Friedhöfen bieten jedoch in der Regel eine zentrale Ablagestelle für Blumen. Eine anonyme Bestattung ist meistens die wirtschaftlich günstigste Form der Bestattung. Daher ist eine anonyme Bestattung häufig für Personen ohne Angehörige interessant.
  • Naturbestattung
    Eine Naturbestattung wird oft als Bestattung im Friedwald bezeichnet. Beim Friedwald handelt es sich aber um einen geschützten Markennamen. Diese Bestattungsform setzt üblicherweise eine Feuerbestattung voraus. Die Bestattung wird auch außerhalb traditioneller Friedhöfe durchgeführt. Der Begriff Naturbestattung orientiert sich an neuen Bestattungsorten (Baum, Landschaft, Wald, Wiese). Die Form und das Äußere des Grabes sind typisch naturbelassen, und individuelle Pflege durch Hinterbliebene ist nicht zwingend nötig (Kennzeichnung möglich). Weitere Informationen unter www.ruheforst-deister.de
  • Seebestattung
    Unter Seebestattung versteht man die Bestattung der Asche eines Verstorbenen auf See. Früher war die Seebestattung Personen vorbehalten die auf hoher See verstarben. Mit dem vermehrten Aufkommen der Feuerbestattung seit Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Seebestattung populärer. Die Beisetzung der Überreste eines zuvor eingeäscherten Verstorbenen im Meer entwickelte sich zu einer Alternative zur Sarg- oder Urnenbestattung auf einem Friedhof.

Gerne informieren wir Sie zu einzelnen Bestattungsarten genauer. Rufen Sie uns an und wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.